Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

EnBW und EWE schließen Neuordnung ihrer Beteiligungen ab

dpa Karlsruhe/Oldenburg.

Die Energiekonzerne EnBW und EWE haben nach eigenen Angaben die Neuordnung der Beteiligungsverhältnisse abgeschlossen. Die Energie Baden-Württemberg (EnBW) hat ihre verbliebenen sechs Prozent Anteile am Oldenburger Energiekonzern EWE an den EWE-Verband übertragen, wie beide Unternehmen am Montag mitteilten. Der Karlsruher Konzern hat bereits jeweils zehn Prozent der Anteile an EWE und den EWE-Verband, in dem die kommunalen Eigentümer zusammengeschlossen sind, verkauft. EnBW übernahm im Gegenzug den 74,2-Prozent-Anteil der EWE am Leipziger Gasversorger Verbundnetz Gas AG (VNG). EWE will den 26 Prozent großen Anteil an einen strategischen Investor verkaufen.

Zum Artikel

Erstellt:
3. Juni 2019, 16:19 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!