Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Entführer festgenommen

Der 47-Jährigen aus Aspach geht es den Umständen entsprechend gut

Die Polizei meldet nach fieberhafter Suche nach den Entführern der 47-jährigen Pflegekraft aus Aspach einen Erfolg. Symbolfoto benekamp stock-adobe

© benekamp - stock.adobe.com

Die Polizei meldet nach fieberhafter Suche nach den Entführern der 47-jährigen Pflegekraft aus Aspach einen Erfolg. Symbolfoto benekamp stock-adobe

Nach der Entführung einer 47-jährigen polnischen Pflegekraft in Aspach am Montag vor einer Woche meldet die Polizei jetzt, dass die Täter festgenommen worden sind und das Opfer wohlauf ist. Am späten Dienstagnachmittag konnten die beiden Entführer in Frankreich festgenommen werden. Der 47-Jährigen geht es laut einer gemeinsamen Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Stuttgart und des Polizeipräsidiums Aalen den Umständen entsprechend gut. Aufgrund intensiver kriminalpolizeilicher Ermittlungen der französischen Fahnder konnte der Aufenthaltsort der Täter und des Opfers am Dienstagnachmittag ermittelt werden. Kurze Zeit später griffen die Beamten zu. Reiner Möller, Leiter der Kriminalpolizeidirektion Waiblingen, zeigte sich erleichtert und dankte den französischen Kollegen für die hervorragende länderübergreifende Zusammenarbeit. Ebenso dankte er den polnischen Einsatzkräften, den Polizeipräsidien im Grenzbereich, der Bundespolizei und dem Landeskriminalamt für die Unterstützung in dem außergewöhnlichen Fall. Eine Delegation deutscher Ermittler war am Dienstagnachmittag nach Frankreich gereist, um die Ermittlungen vor Ort zu unterstützen. Noch am Abend wurden die Familienangehörigen der Frau über die gute Nachricht informiert. Die Ermittlungen dauern an. Die Frau war am Montag, 3. Juni, in Aspach mit einem Wohnmobil verschleppt worden und hatte sich seitdem in der Gewalt ihrer Entführer befunden.

Zum Artikel

Erstellt:
11. Juni 2019, 22:06 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!