Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Erdbeben im Osten der Türkei: 22 Tote

dpa Istanbul.

Ein schweres Erdbeben hat den Osten der Türkei erschüttert. Mindestens 22 Menschen wurden getötet sowie Hunderte verletzt. Das teilte Innenminister Süleyman Soylu mit. Das Beben hatte die Stärke 6,8. Es folgten rund 400 Nachbeben. Das Beben gestern Abend hatte sein Zentrum in der Provinz Elazig im Bezirk Sivrice. Mehrere Gebäude stürzten ein. Behörden gehen davon aus, dass noch immer Menschen von Trümmern verschüttet sind. Bisher wurden 39 Verschüttete gerettet.

Zum Artikel

Erstellt:
25. Januar 2020, 13:54 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen