Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Ergebnis für Regionalversammlung: Grüne stärkste Kraft

dpa/lsw Stuttgart. Knapp einen Monat nach der Wahl der Regionalversammlung des Verbands Region Stuttgart steht das amtliche Ergebnis fest. Die Grünen bekamen 24,3 Prozent der Stimmen und sind damit zum ersten Mal seit Verbandsgründung stärkste Kraft, wie eine Verbandssprecherin am Dienstag mitteilte. Mit einem Plus von 7,2 Prozentpunkten gegenüber 2014 landete die Partei knapp vor der CDU, die 24,2 Prozent (minus 10,8 Prozentpunkte) holte. Die Grünen haben in der neuen Regionalversammlung, die erstmals am 18. September zusammenkommt, künftig 22 Sitze und somit einen Sitz mehr als die CDU.

Das Logo von Bündnis90/Die Grünen. Foto: Wolfgang Kumm/Archivbild

Das Logo von Bündnis90/Die Grünen. Foto: Wolfgang Kumm/Archivbild

Die Freien Wähler lösen die SPD als drittstärkste Kraft ab und bekommen mit 14,0 Prozent (minus 0,9 Prozentpunkte) zwölf Sitze. Die SPD holte 12,5 Prozent der Stimmen (minus 4,7 Prozentpunkte). Fünftstärkste Kraft ist die AfD mit einem deutlichen Stimmenzuwachs auf 9,2 Prozent (plus 5,5 Prozentpunkte). Die FDP holte 7,4 Prozent (plus 3,4 Prozentpunkte) gegenüber 2014. Die Linke verbesserte sich mit 4,4 Prozent (plus 0,28 Prozentpunkte) minimal. Auch die ÖDP (2,1 Prozent) und die Piraten (1,4 Prozent) sind in der 88-köpfigen Versammlung vertreten.

Sie ist das Parlament der Region Stuttgart. Der gleichnamige Verband, der die Stadt Stuttgart sowie die Landkreise Böblingen, Esslingen, Göppingen, Ludwigsburg und den Rems-Murr-Kreis umfasst, ist einmalig und existiert seit 1994. Die Versammlung wurde zeitgleich mit den Gemeinderäten am 26. Mai gewählt.

Zum Artikel

Erstellt:
25. Juni 2019, 19:20 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!