Ermittlungsverfahren nach Autokorso von Corona-Kritikern

dpa/lsw Heidelberg.

Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Illustration

Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Illustration

Ein Autokorso mit Kritikern der Corona-Politik hat am Samstag in Heidelberg den Verkehr lahmgelegt. Nach Polizeiangaben vom Sonntag hupte der überwiegende Teil der Teilnehmer des knapp 60 Fahrzeuge zählenden Korsos. Erst nach der zweiten Aufforderung, auf die Versammlungsteilnehmer einzuwirken, das Hupen zu unterlassen, kamen diese schließlich der Forderung nach. Gegen den Versammlungsleiter wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, Verstöße gegen die Corona-Regeln gab es dagegen nicht. Die Fahrzeuge wurden vor Beginn der Versammlung überprüft.

Zum Artikel

Erstellt:
22. November 2020, 12:33 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!