Erst Regen, dann Sonne: Der Samstag im Südwesten

dpa/lsw Stuttgart. Nachdem sich am Samstag zunächst ein Regenband durch Baden-Württemberg zieht, gibt es danach viel Sonne. Der Regen zieht den Vormittag und Mittag über von Südwest nach Ost, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Im Norden sei es am trockensten. Im Anschluss können sich die Menschen im Land auf Sonne und lockere Wolkenfelder freuen. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 9 Grad im Bergland und 17 Grad am Oberrhein. Es weht ein schwacher bis mäßiger Südwestwind mit frischen bis starken Böen. Im Schwarzwald sind den Meteorologen zufolge auch stürmische Böen möglich.

Ein Mann und eine Frau sind am Morgen im Gegenlicht der Sonne mit Nordic Walking Stöcken unterwegs. Foto: Thomas Warnack/dpa/Archivbild

Ein Mann und eine Frau sind am Morgen im Gegenlicht der Sonne mit Nordic Walking Stöcken unterwegs. Foto: Thomas Warnack/dpa/Archivbild

Am Sonntag rechnen die Wetterexperten mit örtlichen, teils gewittrigen Schauern. Die Temperaturen liegen zwischen 11 Grad auf der Baar und bis zu 19 Grad am Oberrhein.

Zum Artikel

Erstellt:
3. Oktober 2020, 10:51 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!