Erst Test, dann Tiere: Wilhelma empfängt Besucher

dpa/lsw Stuttgart. Trotz des Lockdowns und weiter steigenden Corona-Infektionen hat der Zoologisch-Botanische Garten Wilhelma in Stuttgart erstmals seit Wochen wieder Besucher begrüßt. Nach dem Infektionsschutzgesetz müssen diese einen aktuellen negativen und offiziellen Corona-Schnelltest haben. „Je vorsichtiger wir sind, desto optimistischer ist die Prognose, dass die Öffnung diesmal von längerer Dauer ist“, sagte Direktor Thomas Kölpin. Der Park hatte zuletzt im März nur kurz geöffnet. Am Mittwoch, dem Tag der Wiedereröffnung, kamen 1400 Besucher über das Online-Portal auf das Gelände, genehmigt wären 4000 Buchungen täglich.

Besucher gehen in der Wilhelma an einem farbenprächtigen Tulpenbeet vorbei. Foto: Bernd Weißbrod/dpa

Besucher gehen in der Wilhelma an einem farbenprächtigen Tulpenbeet vorbei. Foto: Bernd Weißbrod/dpa

Wegen der geringen Belüftung bleiben nach Angaben der Wilhelma-Leitung die Tier- und Pflanzenhäuser geschlossen. Die Freiflugvoliere und das Streichelgehege unter freiem Himmel können dagegen besucht werden.

© dpa-infocom, dpa:210428-99-388412/2

Zum Artikel

Erstellt:
28. April 2021, 15:25 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Mann stürzt in Fluss und stirbt

dpa/lsw Remshalden. Ein Senior ist nahe Stuttgart in die Rems gestürzt und gestorben. Ein Zeuge verständigte am Montagnachmittag die Polizei, da er in... mehr...