Erste Fahrten auf der neuen Bahntrasse Wendlingen-Ulm

dpa/lsw Ulm. Auf der Neubaustrecke Wendlingen-Ulm der Deutschen Bahn haben die ersten Zugfahrten begonnen. Güterzüge sind nun auf der neuen Bahntrasse unterwegs und transportieren Schienen für den weiteren Bau, wie ein Bahnsprecher am Dienstag sagte. 70 von 120 Kilometern der Strecke seien bereits verlegt. Damit die Strecke weiter wächst, schleppen sich Güterzüge beladen mit jeweils 36 Schienen die Alb hoch.

„Wo jetzt die Bauzüge mit 20 Stundenkilometern unterwegs sind, fahren in zwei Jahren die Reisenden im ICE mit Tempo 250 über die Schwäbische Alb“, teilte der Olaf Drescher vom Bahnprojekt Ulm-Stuttgart mit. Die Strecke soll Ende 2022 in Betrieb gehen und die Fahrzeit zwischen Ulm und Stuttgart um 15 Minuten verkürzen. Sollte das Bahnprojekt Stuttgart 21 im Jahr 2025 abgeschlossen sein, würde sich die Fahrzeit erneut um 15 Minuten auf die Hälfte der jetzigen Fahrzeit verringern.

Zum Artikel

Erstellt:
1. Dezember 2020, 11:23 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Mensch stirbt bei Wohnhausbrand

dpa/lsw Pfullendorf. Beim Brand eines Wohnhauses in Pfullendorf (Kreis Sigmaringen) ist ein Mensch gestorben. Feuerwehrleute konnten ihn nur noch tot... mehr...