Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Erster Corona-Fall auch beim 1. FC Heidenheim

dpa/lsw Heidenheim. Ein Jugendspieler des Fußball-Zweitligisten 1. FC Heidenheim ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Der aus dem Raum Schwäbisch Hall stammende U16-Spieler habe sich im privaten Umfeld infiziert, teilte der FCH am Donnerstagnachmittag mit. Der 15-Jährige befinde sich bereits seit Anfang dieser Woche in häuslicher Isolation. „Sämtliche direkte Kontaktpersonen des U16-Spielers müssen auf Empfehlung der Behörden die nächsten 14 Tage vorsorglich zu Hause bleiben“, heißt es in der Mitteilung weiter.

Zudem setzt der FCH vorerst den gesamten Spielbetrieb seiner Jugendteams aus. Alle Mitarbeiter des Heidenheimer Nachwuchsleistungszentrums (NLZ) arbeiten „bis auf Weiteres“ von zu Hause, die Spieler erhalten individuelle Trainingspläne. Aufgrund der räumlichen Trennung vom NLZ könne der Arbeitsbetrieb der FCH-Verwaltung, im Fan- und Ticketshop, im Gebäudemanagement sowie bei den Profis weiter ohne Einschränkungen stattfinden.

Zum Artikel

Erstellt:
12. März 2020, 17:17 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Landesmuseum sucht nach den „Corona-Objekten des Alltags“

dpa/lsw Stuttgart. Württembergs Landesmuseum sucht nach Objekten, die einmal zu Erinnerungsstücken aus der Corona-Zeit werden könnten. Digital natürlich,... mehr...