Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Erster Nachtbürgermeister Meier geht: Nachfolger gesucht

dpa/lsw Mannheim. Der erste Nachtbürgermeister Deutschlands tritt ab: Die Amtszeit von Hendrik Meier laufe aus, teilte die Kulturelle Stadtentwicklung Start Up, eine Tochter der Stadt, am Freitag mit. Zum ersten Juli werde ein Nachfolger oder Nachfolgerin gesucht. Jetzt gelte es, an die Arbeit des ersten Night Mayors anzuknüpfen und die angestoßenen Projekte weiterzuverfolgen und auch neue Impulse zu setzen, betonte Matthias Rauch, Leiter der Kulturellen Stadtentwicklung. Meier unterstrich, er gehe „absolut freiwillig“.

Mannheims Nachtbürgermeister Hendrik Meier sitzt in der Bar „Hagestolz“ am Tresen. Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild

Mannheims Nachtbürgermeister Hendrik Meier sitzt in der Bar „Hagestolz“ am Tresen. Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild

Der 28-Jährige, seit Sommer 2018 Nachtbürgermeister in Mannheim, hatte sich gegen 40 Mitbewerber durchgesetzt. Seine Aufgabe: das Miteinander von Nachtschwärmern, Anwohnern, Clubbetreibern, Kneipiers und Stadtverwaltung verbessern. Dafür musste er in Konfliktfällen schlichten und ein Nachtkultur-Netzwerk knüpfen. Als einen seiner Erfolge nannte Meier den monatlichen runden Tisch mit Polizei und Ordnungsamt zu aktuellen Themen. Folge seiner Bemühungen: Es gibt weniger Beschwerden von allen Seiten.

Nach dem Ausscheiden aus dem Amt will Meier sich mehr Zeit nehmen für seine Veranstaltungsagentur für Life-Musik und ehrenamtliche kulturpolitische Arbeit in Mannheim.

Zum Artikel

Erstellt:
28. Februar 2020, 11:40 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!