Es geht wieder los: VfB Stuttgart empfängt SC Freiburg

dpa/lsw Stuttgart. Der VfB Stuttgart und der SC Freiburg treffen beim Saisonstart der Fußball-Bundesliga heute im Baden-Württemberg-Duell aufeinander. Der VfB wird aus Vorsichtsgründen zunächst maximal 8000 Zuschauer ins Stadion lassen, obwohl laut der bundeseinheitlichen Regelung für Sport-Arenen bis zu 12 000 Fans möglich wären.

Trainer Pellegrino Matarazzo. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild

Trainer Pellegrino Matarazzo. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild

Auf den Trainerbänken kommt es zum Duell der Gegensätze: Der Stuttgarter Pellegrino Matarazzo feiert sein Erstliga-Debüt als Chefcoach, Freiburgs Christian Streich ist dagegen der dienstälteste unter den aktuellen Bundesliga-Trainern. Streich hat mit den SC-Profis bisher noch keinen Sieg beim VfB feiern können. Ein Erfolg in Stuttgart wäre für den SC der erste seit neuneinhalb Jahren.

Der 55-Jährige wird im Tor wohl auf die Mainzer Leihgabe Florian Müller anstelle des verletzten Mark Flekken setzen. Beim verletzungsgeplagten VfB fällt unter anderem der argentinische Nationalstürmer Nicolas Gonzalez aus.

Zum Artikel

Erstellt:
19. September 2020, 05:05 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!