Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Etliche Motorradfahrer zu schnell unterwegs

Polizeikontrollen in Sulzbach an der Murr

Die Polizei bittet insbesondere Motorradfahrer, keine riskanten Manöver zu vollführen. Die Betten in den Krankenhäusern werden derzeit für andere Herausforderungen benötigt. Symbolfoto: stock.adobe/G. Seybert.

© Gerhard Seybert - stock.adobe.com

Die Polizei bittet insbesondere Motorradfahrer, keine riskanten Manöver zu vollführen. Die Betten in den Krankenhäusern werden derzeit für andere Herausforderungen benötigt. Symbolfoto: stock.adobe/G. Seybert.

Am Freitag zwischen 11 und 16 Uhr sind im Bereich Sulzbach Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt worden. Insbesondere hatte die Polizei Motorradfahrer im Blick, hier registrierte sie zwölf erhebliche Verstöße. Fünf Verstöße waren so schwer, dass die Biker ein Fahrverbot aufgebrummt bekommen. Ein 21-jähriger Motorradfahrer war beispielsweise mit seiner Kawasaki auf der Landesstraße 1066 zwischen Lautern und Siebersbach mit 139 Stundenkilometern (Toleranzen bereits abgezogen), unterwegs, obwohl dort nur Tempo 70 erlaubt ist. Dies bedeutet eine Überschreitung um 69 Stundenkilometer, also beinahe 100 Prozent. Die Polizei appelliert an die Vernunft der Verkehrsteilnehmer: „Reduzieren Sie Ihre Ausflugsfahrten auf das nötigste Maß. Halten Sie sich an die Verkehrsregeln, um unnötige Gefahren zu vermeiden. Die Kapazitäten in den Krankenhäusern sollten nicht unnötig verringert werden.“ Deswegen wird die Polizei über die Osterfeiertage verstärkt Präsenz zeigen und insbesondere auf den bekannten Motorradstrecken Geschwindigkeiten messen.

Zum Artikel

Erstellt:
11. April 2020, 11:14 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!