Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Europäer stellen Venezuelas Präsidenten Maduro vor die Wahl

dpa Caracas.

Europa zieht die Daumenschrauben an: Venezuelas umstrittener Staatschef Nicolás Maduro soll innerhalb einer Woche freie und faire Wahlen ausrufen - andernfalls wollen unter anderen Deutschland, Frankreich, Spanien und Großbritannien den selbst ernannten Staatschef Juan Guaidó als legitimen Interimspräsidenten anerkennen. Die USA und viele lateinamerikanische Länder haben sich schon hinter Guaidó gestellt. Maduro wies die gesetzte Frist zurück. „Dieses Ultimatum müssen sie zurücknehmen. Niemand kann uns ein Ultimatum stellen“, sagte er in einem Interview des Senders CNN Türk.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Januar 2019, 16:47 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen