Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Europas meistgesuchte Verbrecher

Europol stellt 54 Fotos und kurze Beschreibungen ins Internet

Den Haag /DPA - Einen Neujahrswunsch der besonderen Art haben die Polizeibehörden der 28 EU-Staaten. Sie wünschen sich Hinweise auf 54 besonders intensiv gesuchte Verbrecher. „Unser Vorsatz fürs neue Jahr: All diese bösen Burschen hinter Gitter bringen“, teilte die EU-Polizeibehörde Europol in Den Haag am Freitag auf dem Kurznachrichtendienst Twitter mit. Sie verband dies mit einem Fahndungsaufruf: „Sie können unseren Wunsch zur Wirklichkeit werden lassen. Können Sie uns helfen?“ Die Liste findet man im Internet unter https://eumostwanted.eu

Die von den Zielfahndern der nationalen Polizeibehörden erstellte Liste enthält Fahndungsfotos von 54 Männern und Kurzbeschreibungen der ihnen zur Last gelegten Verbrechen. Dabei handelt es sich vor allem um Morde, Rauschgifthandel in großem Stil und organisiertes Verbrechen. Zu den Gesuchten auf der Liste gehören auch zwei Mitglieder der italienischen Mafia-Organisation Cosa Nostra sowie zwei Russen, die im März am Giftangriff auf den ehemaligen Agenten Sergej Skripal und dessen Tochter Julia im englischen Salisbury beteiligt gewesen sein sollen.

Zum Artikel

Erstellt:
29. Dezember 2018, 03:14 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!