Evangelische Kirche plant Online-Angebote zu Weihnachten

dpa Hannover. „Die aktuelle Situation erfordert viel Kreativität und Improvisationsgeist“: Die Evangelische Kirche will zu Weihnachten Online-Formate und Fernsehgottesdienste anbieten. Gottesdienste sollen unter strengen Schutzkonzepten stattfinden.

Das Kreuz einer evangelisch-lutherischen Kirche ist in der Abenddämmerung zu sehen. Die Evangelische Kirche in Deutschland zu Weihnachten auch wieder auf Online-Angebote für die Gläubigen. Foto: Friso Gentsch/dpa

Das Kreuz einer evangelisch-lutherischen Kirche ist in der Abenddämmerung zu sehen. Die Evangelische Kirche in Deutschland zu Weihnachten auch wieder auf Online-Angebote für die Gläubigen. Foto: Friso Gentsch/dpa

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) setzt angesichts der Corona-Regeln zu Weihnachten auch wieder auf Online-Angebote für die Gläubigen.

„Zusätzlich zu den Gottesdiensten, die unter strengen Schutzkonzepten stattfinden, werden wir über Online-Formate und Fernsehgottesdienste wie schon an Ostern viele Millionen Menschen erreichen“, sagte eine EKD-Sprecherin am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur. „Die aktuelle Situation erfordert viel Kreativität und Improvisationsgeist.“

Die von Bund und Ländern am Sonntag beschlossenen Regeln für die Gottesdienste würden vielerorts bereits umgesetzt: Dazu zählten die Maskenpflicht, das Gesangsverbot für die Gemeinden sowie Anmeldelisten für die Weihnachtsgottesdienste. Die von der Politik angekündigten Gespräche innerhalb und mit den
Glaubensgemeinschaften würden Anfang der Woche geführt.

© dpa-infocom, dpa:201213-99-679260/2

Zum Artikel

Erstellt:
13. Dezember 2020, 20:21 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!