Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Ex-Ironman-Weltmeister Lange trennt sich von Trainer

dpa Salzburg. Der zweimalige Ironman-Weltmeister Patrick Lange hat sich überraschend von seinem Trainer Faris Al-Sultan getrennt. Nicht einmal einen Monat nach Langes Aufgabe bei der WM auf Hawaii teilte das Management des 33 Jahre alten Triathleten die Entscheidung mit. Das Ende der Zusammenarbeit erfolge „im beiderseitigen Einvernehmen“, hieß es. Al-Sultan hatte Lange als Coach 2015 übernommen und zum WM-Triumph 2017 und 2018 geführt. In dieser Saison musste Lange allerdings einige Enttäuschungen wegstecken.

Patrick Lange fährt auf seinem Fahrrad. Foto: David Pintens/BELGA/dpa

Patrick Lange fährt auf seinem Fahrrad. Foto: David Pintens/BELGA/dpa

Neben seiner bisherigen Tätigkeit für den Doppel-Weltmeister ist Al-Sultan auch Bundestrainer bei der Deutschen Triathlon-Union. Der Ironman-Weltmeister von 2005 hatte den Posten vor rund einem Jahr übernommen. Da Al-Sultan wegen der Olympischen Spiele im kommenden Jahr noch mehr eingespannt sei, „war es einfach die logische Konsequenz, dass man sich zusammen setzt und der Realität klar in die Augen schaut“, wurde Lange zitiert. Wer sein neuer Trainer wird, war zunächst offen.

Zum Artikel

Erstellt:
4. November 2019, 13:29 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Eisenmann zu Kramp-Karrenbauer: „Da ist noch Luft nach oben“

dpa Stuttgart. Die CDU-Spitzenkandidatin für die baden-württembergische Landtagswahl, Susanne Eisenmann, hält die Leistung von Annegret Kramp-Karrenbauer... mehr...