Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Expertin: „Coronavirus trifft auf naive Bevölkerung“

dpa/lsw Stuttgart. Im Vergleich zur Influenza kann sich das neuartige Coronavirus nach Einschätzung der Infektionsschutz-Expertin Isolde Piechotowski weitgehend ungehindert ausbreiten. Deshalb müsse es wie im Göppinger Fall konsequent verfolgt werden. „Bei der Influenza gibt es eine Impfquote, wenngleich sie noch zu gering ist“, sagte die Mitarbeiterin des Gesundheitsministeriums am Mittwoch in Stuttgart. Auch sei ein Teil der Menschen immun. „Aber das Coronavirus trifft auf eine völlig naive Bevölkerung. Es kann wirklich jeden treffen und es gibt keine Abwehrmechanismen.“

Eine Frau zeigt während eines Presserundgangs in einem Labor einen Test für das neue Virus 2019-nCov. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild

Eine Frau zeigt während eines Presserundgangs in einem Labor einen Test für das neue Virus 2019-nCov. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild

Baden-Württembergs Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) schätzt das Virus als etwas stärker ein als die diesjährige Influenza, mit der sie oft verglichen wird. „Derzeit ist das Coronavirus eine Idee aggressiver“, sagte Lucha. Der Minister hatte zuletzt wiederholt aufgerufen, angesichts der Debatte über das Coronavirus die Grippe nicht aus dem Blick zu verlieren und sich impfen zu lassen.

Zum Artikel

Erstellt:
26. Februar 2020, 14:56 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!