Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Explosive Substanz bei Räumung eines Wohnhauses entdeckt

dpa/lsw Schopfheim.

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archiv

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archiv

Eine explosive Substanz hat das Landeskriminalamt am Freitag in Schopfheim (Kreis Lörrach) kontrolliert gesprengt. Wie die Polizei mitteilte, hatte ein Mann das Gemisch, das sich in einem Einmachglas befand, bei der Räumung eines Wohnhauses gefunden. Experten des Landeskriminalamtes stuften die Substanz als potenziell gefährlich und möglicherweise explosiv ein. Das Glas sei daraufhin an einen sicheren Ort gebracht und zusammen mit der Feuerwehr Schopfheim unter kontrollierten Bedingungen zur Explosion gebracht worden. Schaden entstand demnach nicht. Worum genau es sich bei der Substanz handelte, nannte die Polizei nicht.

Zum Artikel

Erstellt:
7. Februar 2020, 16:39 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

DFB zu Zuschauerausschlüssen: „Immer nur das letzte Mittel“

dpa Frankfurt/Main. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat nach der Zwei-Jahres-Sperre für Dortmund-Fans in Hoffenheim erneut dementiert, zukünftig wieder... mehr...