Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Exportwachstum im Südwesten lässt spürbar nach

dpa/lsw Stuttgart.

Mehrere Kräne stehen auf dem Werksgelände des Herstellers Liebherr. Foto: Thomas Warnack/Archivbild

Mehrere Kräne stehen auf dem Werksgelände des Herstellers Liebherr. Foto: Thomas Warnack/Archivbild

Die schwächelnde Konjunktur und die weltweiten Handelskonflikte machen sich allmählich auch im Auslandsgeschäft der Unternehmen in Baden-Württemberg bemerkbar. Zwar legten die Exporte aus dem Südwesten auch im ersten Halbjahr 2019 weiter und auch stärker als bundesweit zu, wie das Statistische Landesamt am Dienstag berichtete. Die Dynamik lässt allerdings spürbar nach. Das Plus gegenüber dem Vorjahreszeitraum lag bei 0,8 Prozent und damit deutlich unter den Vergleichswerten der Vorjahre. Insgesamt exportierten baden-württembergische Unternehmen im ersten Halbjahr Waren im Wert von knapp 103 Milliarden Euro ins Ausland. Wichtigster Handelspartner sind die USA, gefolgt von Frankreich und China.

Zum Artikel

Erstellt:
20. August 2019, 10:52 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!