Fahrer verfolgt andere Fahrerin und fährt zwei Menschen an

dpa/lsw Aidlingen. Ein 35 Jahre alter Autofahrer soll im Landkreis Böblingen eine 27-jährige Autofahrerin genötigt, verfolgt und im Anschluss zwei Menschen angefahren haben. Der Fahrer soll der jungen Frau am Donnerstagabend bei Aidlingen zunächst sehr dicht aufgefahren sein, sie dann überholt und vor ihr abgebremst haben, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Später soll er angehalten haben, bis die 27-Jährige vorbeifuhr, und ihr dann gefolgt sein. Die Frau verständigte einen Angehörigen, der an der Straße auf sie und ihren Verfolger wartete.

Das Blaulicht an einem Einsatzwagen der Polizei. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild

Das Blaulicht an einem Einsatzwagen der Polizei. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild

Den Angaben zufolge kam es zum Streit zwischen den beiden Männern, woraufhin der 35-Jährige plötzlich mit seinem Auto auf den Anderen zugefahren sein und ihn am Arm verletzt haben soll. Als er davon fuhr, soll er nach einer Kurve einen Fußgänger erfasst haben, der zu Boden stürzte und leichte Verletzungen erlitt.

Der Mann soll einfach weitergefahren sein, über sein Autokennzeichen konnte die Polizei ihn jedoch ermitteln. Am Wagen des 35-Jährigen fanden die Beamten Unfallspuren. Gegen den Mann wird nun wegen des Verdachts der Nötigung und der Körperverletzung ermittelt. Hintergründe zu dem Vorfall waren zunächst unbekannt.

Zum Artikel

Erstellt:
18. Dezember 2020, 11:23 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!