Fallschirmspringer bei Landung schwer verletzt

dpa/lsw Tannheim.

Ein leuchtendes LED-Blaulicht der Feuerwehr. Foto: Stephan Jansen/dpa/Symbolbild

Ein leuchtendes LED-Blaulicht der Feuerwehr. Foto: Stephan Jansen/dpa/Symbolbild

Ein Fallschirmspringer hat sich bei einer verunglückten Landung auf dem Flugplatz Tannheim (Landkreis Biberach) schwer verletzt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, war der 32-Jährige alleine aus einem Flugzeug in etwa 4000 Meter Höhe mit dem Fallschirm gesprungen. Beim Anflug auf die Landezone des Flugplatzes am Sonntag sei die Geschwindigkeit des Mannes für einen Bremsvorgang aber wahrscheinlich zu hoch gewesen. Der Mann schlug nach Polizeiangaben daher auf dem Rasen auf und verletzte sich schwer.

Zum Artikel

Erstellt:
2. November 2020, 13:43 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Heidelberg schreibt Nachtbürgermeister zum dritten Mal aus

dpa/lsw Heidelberg. Die Stadt Heidelberg nimmt einen neuen Anlauf, um einen Nachtbürgermeister zu installieren. Der Haupt- und Finanzausschuss des Gemeinderates... mehr...