Falsche Polizisten betrügen Seniorin um Gold und Schmuck

dpa/lsw Winnenden. Falsche Polizisten haben eine Seniorin aus Winnenden (Rems-Murr-Kreis) um Gold und Schmuck betrogen. Der Wert der Beute betrage rund 20.000 Euro, teilte die Polizei am Montag mit. Die Betrüger hatten demnach die 78-Jährige angerufen und behauptet, dass ihr Sohn einen tödlichen Unfall verursacht habe und sie für ihn eine Kaution hinterlegen müsse. Die Seniorin übergab den falschen Beamten daraufhin am Freitag die Wertgegenstände vor dem Waiblinger Amtsgericht. Im Anschluss meldeten sich die Kriminellen erneut bei der Frau und versuchten, noch mehr Beute zu machen. Dies sei jedoch verhindert worden. Die Polizei sucht nun Zeugen der Übergabe.

„Polizei“ steht auf der Uniform eines Polizisten. Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Symbolbild

„Polizei“ steht auf der Uniform eines Polizisten. Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Symbolbild

© dpa-infocom, dpa:210705-99-260647/2

Zum Artikel

Erstellt:
5. Juli 2021, 08:03 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!