Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Falscher Alarm: Betrunkener ruft Einsatzkräfte auf den Plan

dpa/lsw Friedrichshafen. Ein Betrunkener hat mit einem Notruf einen Großeinsatz von Rettungskräften am Bodensee ausgelöst. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte der Mann behauptet, sein Bruder müsse aus dem See gerettet werden. Daraufhin trafen Polizei, Feuerwehr sowie Rettungsdienst und DLRG (Deutsche Lebensrettungsgesellschaft) an der Uferstelle in Friedrichshafen ein. Völlig unnötig, wie sich herausstellte.

Die polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass kein Notfall vorlag. Der Anruf am Sonntagabend sei „völlig grundlos“ erfolgt, hieß es. Der Mann sei den Beamten gegenüber aggressiv geworden und daraufhin in Gewahrsam genommen worden. Nun muss der 30-Jährige für den unnötigen Rettungseinsatz aufkommen.

Zum Artikel

Erstellt:
3. Juni 2019, 16:36 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!