Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Fast 70 Hundewelpen aus Zuchtbetrieb beschlagnahmt

dpa/lsw Biberach. In einem Zuchtbetrieb im Landkreis Biberach sind fast 70 vernachlässigte Hundewelpen entdeckt worden. Die jungen Tiere waren teils krank und wurden in einer unhygienischen Umgebung gehalten, wie das Landratsamt Biberach am Dienstag mitteilte. Die 67 Hunde waren am Montag beschlagnahmt und in Tierheimen untergebracht worden. Darunter waren 17 Welpen im Alter von einer bis drei Wochen.

20 der Hunde wurden vom Tierheim Ulm aufgenommen, wie Tierheimleiter Ralf Peßmann mitteilte. Die Einrichtung hatte am Sonntag schon 27 Hundewelpen aufgenommen, nachdem Zollbeamte auf der Autobahn 8 nahe Dornstadt (Alb-Donau-Kreis) einen Transporter aus der Slowakei mit fast 100 Hundewelpen entdeckt hatten. Tierheime in Biberach und Sigmaringen nahmen weitere Hundewelpen aus dem Zuchtbetrieb auf. Gegen den Tierhalter wird nun ermittelt.

Zum Artikel

Erstellt:
25. August 2020, 16:37 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Hymer Group kommt gut durch die Krise

dpa Bad Waldsee. Der deutsche Wohnmobilbauer Erwin Hymer Group (EHG) profitiert von neuen Urlaubswünschen und verändertem Reiseverhalten der Verbraucher... mehr...