Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Ferienhaus völlig niedergebrannt

Etwa 100000 Euro Sachschaden

Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort, konnte aber nicht verhindern, dass das Ferienhaus völlig niederbrannte.Foto: 7aktuell

© 7aktuell.de/Simon Adomat

Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort, konnte aber nicht verhindern, dass das Ferienhaus völlig niederbrannte.Foto: 7aktuell

GROSSERLACH (pol/not). In Großerlach ist es im Gebiet Morbach-Platte gestern am frühen Morgen zu einem Gebäudebrand gekommen. Bei dem Gebäude in der Wochenendhaussiedlung soll es sich um ein kleines, Bungalow-ähnliches Ferienhaus mit ein bis zwei Wohnungen gehandelt haben. Das Gebäude mit Anbau ist komplett niedergebrannt.

Die Feuerwehr Großerlach rückte gestern gegen 1 Uhr mit einem Großaufgebot an. Zuerst wurde eine Bewohnerin von einem anderen Bewohner als vermisst gemeldet. Die Polizei suchte daraufhin die Gegend auch mit einem Hubschrauber ab. Nähere Informationen zu diesem Punkt gab die Polizei gestern noch nicht. Brandstiftung wird nicht ausgeschlossen, die Polizei ermittelt derzeit noch in alle Richtungen. Der Sachschaden beträgt laut Polizeiangaben ungefähr 100000 Euro.

Zum Artikel

Erstellt:
8. Oktober 2018, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Stadt & Kreis

Ab morgen wieder freie Fahrt auf der B14

Das Regierungspräsidium Stuttgart saniert seit Mitte Mai den Streckenabschnitt zwischen Großerlach und Mainhardt. Die Arbeiten zur Fahrbahndeckenerneuerung können planmäßig fertiggestellt werden. Die Verkehrsfreigabe erfolgt morgen Nachmittag.

Stadt & Kreis

„Mobilität ist mehr als bloß Auto“

Integriertes Verkehrskonzept Aspach: Gemeinderäte werden über den Bearbeitungsstand, das Ergebnis eines Bürgerforums und das weitere Vorgehen informiert. Lokale Vision für die nächsten 15 bis 20 Jahre soll entwickelt werden.

Stadt & Kreis

Suche nach schönsten Gärten wird digital

Fotos statt Bewertungsgang, Online-Galerie statt Ausstellung im Rathaus – die Coronapandemie hat auch Auswirkungen auf den diesjährigen Blumenschmuckwettbewerb unter dem Motto „Backnang grünt und blüht“. Weitere Teilnehmer werden gesucht.