Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Festsitzende Höhlengänger außer Lebensgefahr

dpa Grabenstetten.

Die von den Wassermassen in der Falkensteiner Höhle auf der Schwäbischen Alb eingeschlossenen Männer müssen nach Auskunft der Rettungskräfte nicht um ihr Leben bangen. „Es besteht definitiv keine Lebensgefahr“, sagte der Einsatzleiter der Höhlenrettung, Michael Hottinger. Vier Höhlenretter seien zu den beiden Männern vorgedrungen und würden sie derzeit betreuen. Am Morgen soll dann je nach Wetterlage die eigentliche Rettung aus der Höhle beginnen.

Zum Artikel

Erstellt:
29. Juli 2019, 02:54 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen