Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Technischer Defekt setzt Chemiesaal einer Schule in Brand

dpa/lsw Ditzingen. Ein Feuer in einem Schulgebäude in Ditzingen hat einen hohen Schaden verursacht. Für die Schüler der beiden Schulen fällt der Unterricht erstmal aus.

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild

Einen Schaden von mindestens 300 000 Euro hat ein Feuer in einem Schulgebäude in Ditzingen (Kreis Ludwigsburg) verursacht. Ausgelöst hat den Brand wahrscheinlich ein technischer Defekt, teilte ein Polizeisprecher am Mittwoch mit. Kriminaltechniker suchten am Brandort nach der genauen Ursache. Ersten Erkenntnissen nach war das Feuer am Vorabend in einem Chemiesaal des Schulzentrums ausgebrochen.

Laut Polizei wurden der Chemiesaal und die direkt angrenzenden Räume durch den Ruß beschädigt. Zudem zog sich der Rauch durch den kompletten Gebäudekomplex, der eine Realschule und ein Gymnasium beherbergt. Inwieweit die Schadenshöhe durch das Löschwasser noch steigt, war zunächst unklar. Menschen fanden sich bei Ausbruch des Feuers nicht in dem Gebäude. Verletzt wurde niemand. Der Brand war in kurzer Zeit gelöscht, Nachlösch- und Belüftungsarbeiten beschäftigten die Einsatzkräfte aber bis in die frühen Morgenstunden.

Für die Schüler der beiden Schulen fällt der Unterricht bis Freitag aus, teilte eine Schulsprecherin am Mittwoch mit.

Zum Artikel

Erstellt:
19. Februar 2020, 07:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!