Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Feuer in Mehrfamilienhaus: Mutmaßlicher Brandstifter in Haft

dpa/lsw Reutlingen.

Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht an einer Unfallstelle vorbei. Foto: Marcel Kusch/dpa/Illustration

Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht an einer Unfallstelle vorbei. Foto: Marcel Kusch/dpa/Illustration

Ein Mann ist in Reutlingen wegen schwerer Brandstiftung inhaftiert worden. Der 39-Jährige soll am Samstag vorsätzlich Feuer in seiner Wohnung gelegt und die Nachbarn des Mehrfamilienhauses davor gewarnt haben, teilte die Polizei mit. Unmittelbar nach dem Brand wurde der mutmaßliche Täter vor Ort festgenommen. Zum Motiv machte die Polizei keine Angaben. Der polizeibekannte Mann erlitt durch das Feuer eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde im Krankenhaus ambulant behandelt. Am Sonntag wurde er einem Haftrichter vorgeführt und sitzt nun in Haft.

Zum Artikel

Erstellt:
22. März 2020, 07:55 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!