Feuerwehr rettet verletzten Arbeiter von Dachboden

dpa/lsw Schwaigern.

Die Rufnummer der Feuerwehr - „112“ - auf einem Löschfahrzeug. Foto: Armin Weigel/Archivbild

Die Rufnummer der Feuerwehr - „112“ - auf einem Löschfahrzeug. Foto: Armin Weigel/Archivbild

Die Feuerwehr hat einen verletzten Arbeiter vom Dachboden einer Grundschule in Schwaigern (Kreis Heilbronn) gerettet. Der 50-Jährige hatte dort am Freitag gewerkelt, als er mit dem Kopf an einer langen, aus einem Dachbalken herausstehenden Schraube anstieß. Weil ihm schwindelig wurde, traute der Verletzte sich nicht, den Speicher über ein Gerüst zu verlassen, wie die Polizei mitteilte. Die Feuerwehr holte den Mann mit einer Drehleiter herunter. Der Rettungsdienst brachte ihn in ein Krankenhaus. Wer die Feuerwehr alarmiert hatte, war zunächst nicht bekannt.

Zum Artikel

Erstellt:
23. August 2019, 15:02 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Goldtransport-Überfall: Neuer Prozess nach fast zwölf Jahren

dpa Stuttgart/Neumarkt. Der Überfall auf einen Goldtransporter aus der Oberpfalz hat fast zwölf Jahre nach der spektakulären Tat ein weiteres gerichtliches... mehr...