Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

FIFA 20: Hoffenheim und Freiburg siegen, Schiris chancenlos

dpa Zuzenhausen. Die TSG 1899 Hoffenheim ist auch nach dem 3. Spieltag der „Bundesliga Home Challenge“ ungeschlagen geblieben. Das TSG-Duo mit Bundesliga-Profi Munas Dabbur und TSG-Fan Marcel Schwarz besiegte den FC St. Pauli am Sonntagabend in dem elektronischen Spiel FIFA 20 mit 6:4.

Ebenfalls erfolgreich aus der 1. Fußball-Bundesliga: Hertha BSC, der FC Augsburg und der SC Freiburg. Während die Berliner mit 3:2 gegen Zweitligist Dynamo Dresden gewannen, besiegten die Augsburger das Team des 1. FSV Mainz 05 mit 10:1. Einen 7:3-Sieg konnten die Freiburger gegen den SC Paderborn verbuchen. Erneut für die Breisgauer erfolgreich: Nico Schlotterbeck. Der Abwehrspieler besiegte Paderborns FIFA-Stadtmeister Lucas Fiedler mit 3:1.

Mit dem 1. FC Nürnberg, dem SV Darmstadt 98 und der SV Wehen Wiesbaden waren zudem drei Zweitligisten am Sonntag erfolgreich. Der SVWW setzte sich mit 5:0 im Zweitliga-Duell gegen den Hamburger SV durch. Noch deutlicher machte es Darmstadt. Die Hessen besiegten das Schiedsrichter-Duo um Daniel Schlager und Deniz Aytekin mit 10:1. Nürnberg sorgte derweil für die erste Niederlage des 1. FC Union Berlin. 4:0 hieß es am Ende für die Franken gegen den Hauptstadt-Club.

Unter dem Motto „Stay Home ... and play!“ veranstaltet die DFL das FIFA-20-Event mit 30 Teams aus dem Umfeld der 1. und 2. Bundesliga. Offiziell geht das Event jedoch in keine sportliche Wertung ein.

Zum Artikel

Erstellt:
13. April 2020, 10:25 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!