Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

FIFA macht Streichung von Korruptionsbegriff rückgängig

dpa Zürich.

Der Fußball-Weltverbands will die heftig kritisierte Streichung des Begriffs Korruption aus seinem Ethikcode beim FIFA-Kongress Anfang Juni in Paris rückgängig machen. Der entsprechende Paragraf werde in einem Vorschlag wieder umbenannt in „Bestechung und Korruption“, berichtete die Nachrichtenagentur AP. Der FIFA-Kongress am 5. Juni in Paris soll über den Vorschlag abstimmen. FIFA-Präsident Gianni Infantino hatte bereits im November vergangenen Jahres angekündigt, die Streichung des Begriffs aus dem Ethikcode wieder rückgängig machen zu wollen.

Zum Artikel

Erstellt:
24. Mai 2019, 20:42 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen