Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Finanzausschuss einigt sich auf Doppelhaushalt für 2020/21

dpa/lsw Stuttgart. Baden-Württemberg will in den kommenden zwei Jahren nun noch etwas mehr Geld ausgeben als ursprünglich geplant. Der Finanzausschuss des Landtags beschloss am Freitag einen Etat für die Jahre 2020 und 2021 mit einem Volumen von insgesamt 104,6 Milliarden Euro, wie der Landtag mitteilte. Das sind gut zwei Milliarden Euro mehr als im ursprünglichen Entwurf für den Doppelhaushalt. Eine Rekordzahl von 540 Änderungsanträgen stand zur Abstimmung, 273 davon wurden angenommen.

Für das kommende Jahr sind 51,7 Milliarden Euro vorgesehen, für 2021 dann 52,9 Milliarden. Mit dem Geld sollen unter anderem fast 3000 neue Stellen entstehen, darunter rund 1000 Stellen für Lehrer. Die endgültige Entscheidung über den Haushalt trifft der Landtag. Die Abstimmung ist für den 18. Dezember geplant.

Zum Artikel

Erstellt:
29. November 2019, 15:43 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!