Fischstäbchen lösen Brandalarm aus

dpa/lsw Niedereschach.

Der Schriftzug „Feuerwehr“ ist auf einem Einsatzfahrzeug angebracht. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Der Schriftzug „Feuerwehr“ ist auf einem Einsatzfahrzeug angebracht. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Fischstäbchen haben am frühen Donnerstagmorgen einen Einsatz der Feuerwehr und Polizei ausgelöst. Wie die Polizei mitteilte, hatte sich ein 57-jähriger Mann die Fischstäbchen in Niedereschach (Schwarzwald-Baar-Kreis) während seiner Nachtschicht in den Ofen geschoben - und dort vergessen. Das verkohlte Essen rauchte stark und löste in der Firma einen Brandalarm aus. Die Feuerwehr musste nicht eingreifen und stellte lediglich den Alarmmelder wieder scharf. Niemand wurde verletzt, bis auf die verbrannten Fischstäbchen entstand kein Sachschaden.

Zum Artikel

Erstellt:
17. Dezember 2020, 08:33 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!