Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Flaschenpost: Reaktion nach Jahren von Nordsee nach Freiburg

dpa Langeoog.

Ein zerissener Brief ist zu sehen, der vor Jahren als Flaschenpost gesendet wurde. Foto: --/Privat/dpa

Ein zerissener Brief ist zu sehen, der vor Jahren als Flaschenpost gesendet wurde. Foto: --/Privat/dpa

Im Nordseeurlaub übergibt ein Mädchen dem Meer eine Botschaft - knapp acht Jahre später wird ihre Flaschenpost gefunden und dank modernen Kommunikationsformen auch die Autorin. Auf Facebook hatte eine Bewohnerin der Insel Langeoog ein Foto des mittlerweile zerfledderten Briefes gepostet. „Heute ist der 12.4.2012, ich hoffe sehr das diese Flasche irgentwann und irgentwo ankommt“, steht darin. Unterschrieben ist die Flaschenpost von einer Paula, die sich als 13-Jährige aus Freiburg in Baden-Württemberg vorstellt. 40 000 Mal wurde das Foto geteilt, wie die Inselbewohnerin am Donnerstag erzählte, und hatte schließlich auch wieder Paula erreicht. Mehrere Medien berichteten darüber. Die Flasche selbst scheint indes nicht weit gekommen zu sein: Paula hatte sie damals von Langeoog abgeschickt, wo sie nun wieder gefunden wurde.

Zum Artikel

Erstellt:
20. Februar 2020, 17:52 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Häftlinge nähen Mundschutzmasken

dpa/lsw Stuttgart. Im Kampf gegen das Coronavirus haben Häftlinge baden-württembergischer Gefängnisse mit der Produktion von Mundschutzmasken begonnen... mehr...