Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Fliegerbombe auf B31-Baustelle in Friedrichshafen entdeckt

dpa/lsw Friedrichshafen.

Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit. Foto: Monika Skolimowska/Archivbild

Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit. Foto: Monika Skolimowska/Archivbild

Eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe ist auf einer Baustelle in Friedrichshafen entdeckt und entschärft worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte ein Bagger den zylindrischen Metallkörper bei Baumaßnahmen für die Bundesstraße B31-neu freigelegt. Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes konnten den Sprengkörper demnach nach rund zehn Minuten entschärfen. Die Fundstelle zwischen den Teilorten Schnetzenhausen und Heiseloch war vorübergehend abgesperrt worden. Da das Gebiet jedoch abseits von bewohntem Gebiet gelegen hatte, seien keine Hauptverkehrsstraßen betroffen gewesen, hieß es bei den Beamten weiter. 18 Menschen hätten für die Dauer der Entschärfung ihre Wohnungen verlassen müssen.

Zum Artikel

Erstellt:
22. Juli 2019, 15:21 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!