Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Flucht mit Drogen im Auto endet in Gleisbett

dpa/lsw Stuttgart. Die Flucht eines 27-Jährigen mit Drogen im Auto ist am Samstag in Stuttgart in einem Gleisbett geendet. Der als Rauschgiftkonsument bekannte Mann wurde festgenommen, im Wagen fanden Polizisten eine Tüte mit mutmaßlichem Marihuana, wie es in einer Polizeimitteilung hieß. Es habe im Auto deutlich nach Drogen gerochen. Der 27-Jährige war den Beamten am frühen Morgen an einer Kontrollstelle durch sein Fahrverhalten aufgefallen. Der Fahrer beschleunigte jedoch und raste davon. Teils sei er auch auf dem entgegengesetzten Fahrstreifen unterwegs gewesen, hieß es.

Ein Polizeiwagen mit Blaulicht. Foto: Friso Gentsch/Archivbild

Ein Polizeiwagen mit Blaulicht. Foto: Friso Gentsch/Archivbild

An einer Kreuzung verlor er die Kontrolle über den Wagen und geriet in das Gleisbett der Stadtbahn. Er stieg aus und wollte zu Fuß weiter flüchten, konnte jedoch kurz darauf gestellt werden. Am Sonntag soll der Mann einem Haftrichter vorgeführt werden. Der Sachschaden am Gleisbett wird auf mehrere Zehntausend Euro geschätzt.

Zum Artikel

Erstellt:
14. September 2019, 18:14 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Untersuchung Schülerleistungen: Wo steht Baden-Württemberg?

dpa/lsw Stuttgart/Berlin. Im Bildungsvergleich nahmen baden-württembergische Schüler lange Spitzenplätze ein. Die Zeiten sind vorbei. Eine neue Studie sagt... mehr...