Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Frau bei Rodelbahnfahrt im Schwarzwald verletzt

dpa/lsw Bühl.

Ein Dachschild mit der Aufschrift "Notarzt". Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Ein Dachschild mit der Aufschrift "Notarzt". Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Bei der Fahrt mit einer Sommerrodelbahn im Schwarzwald nahe Bühl (Kreis Rastatt) hat sich eine Frau verletzt. Nach Polizeiangaben vom Dienstag prallte die 63-Jährige in ihrem Bobschlitten auf dem Mehliskopf nahezu ungebremst auf das vor ihr fahrende Gefährt einer Bekannten. Sie wurde aus dem Sitz geschleudert und stürzte das abschüssige Gelände hinab. Zur Behandlung ihrer Blessuren brachte sie ein Rettungshubschrauber in eine Klinik. Die Bekannte der 63-Jährigen blieb unverletzt. Wie genau es zu dem Sturz aus dem Bobschlitten am Montag kommen konnte und ob die Frau angeschnallt war, ermittelt die Polizei noch.

Zum Artikel

Erstellt:
2. Juni 2020, 14:58 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!