Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Frau tödlich verletzt: Mordverdacht gegen Bekannten

dpa/lsw Laupheim. Weil er seine Bekannte auf dem Parkplatz eines Lokals in Laupheim (Kreis Biberach) mit einem Messer tödlich verletzt haben soll, ist ein 32-Jähriger in Untersuchungshaft gekommen. Gegen den Mann bestehe Mordverdacht, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Samstag mit. Die Frau war am Vorabend in dem Lokal zu Gast gewesen. Die 51-Jährige stand zwischendurch auf, ging zum Parkplatz und traf sich mit dem 32-Jährigen - der dort auf sie eingestochen haben soll. Die Frau sei noch zurück zum Lokal gekommen und habe über Schmerzen geklagt, hieß es in der Mitteilung der Behörden. Zeugen verständigten den Rettungsdienst. Die Frau starb jedoch wenige Stunden später in einer Klinik an ihren Verletzungen.

Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild

Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild

Die Polizei nahm den Verdächtigen in seiner Wohnung widerstandslos fest. Dort entdeckten die Ermittler ein Messer, mit dem er mutmaßlich auf die Frau eingestochen hatte. Ein Richter erließ am Samstag Haftbefehl wegen Mordes gegen den Mann. Bei beiden handelt es sich um deutsche Staatsbürger; der Hintergrund blieb zunächst unbekannt.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Juni 2020, 17:14 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!