Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Frauen ohne Smits und Grijseels: Koke neuer Co-Trainer

dpa Bietigheim-Bissingen. Die deutschen Handballerinnen müssen in den richtungsweisenden EM-Qualifikationsspielen gegen Slowenien auf Alina Grijseels und Xenia Smits verzichten. Die angeschlagenen Spielerinnen stehen nicht im Kader von Bundestrainer Henk Groener für die Partien am 25. März in Celje sowie am 29. März in Bietigheim- Bissingen. Stattdessen steht die 19 Jahre alte Rückraumspielerin Mareike Thomaier von Bayer Leverkusen vor ihrem Debüt in der A-Nationalmannschaft.

„Slowenien ist stärkster Gegner in der Gruppe“, sagte der Niederländer Groener am Donnerstag. „Mit zwei Siegen wäre die Quali für die EM schon sicher. Wir werden alles daran setzen, das zu erreichen.“ Mit je zwei Siegen führen Deutschland und Slowenien die Qualifikationsgruppe souverän an.

Groener wird in den Duellen mit den Sloweninnen erstmals von seinem neuen Co-Trainer Alexander Koke unterstützt. Der 40-Jährige wird mit Groener künftig parallel zu seinem Job als Co-Trainer der männlichen U18/U19-Nationalmannschaft zusammenarbeiten. „Das ist für uns ein wirklich guter Gewinn, weil er ein junger, engagierter Trainer ist“, sagte DHB-Sportvorstand Axel Kromer.

Zum Artikel

Erstellt:
5. März 2020, 12:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Nach Güterzug-Unfall in Auggen: Landeskriminalamt ermittelt

dpa Auggen. Ein herabgefallenes Betonteil, das von einer Brücke fliegt, kostet einen 51-jährigen Lokführer das Leben. Am Freitag soll das Landeskriminalamt... mehr...