Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Freiburg gegen Bremen droht zum Geisterspiel zu werden

dpa Freiburg. Auch das Bundesliga-Spiel des SC Freiburg gegen Werder Bremen am 21. März droht zum Geisterspiel zu werden. Die Stadt Freiburg entschied am Dienstag, dass alle Veranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern verboten sind. Darunter fallen auch Sport-Veranstaltungen, die auch unter Ausschluss des Publikums ausgetragen werden dürfen.

Der Sport-Club wollte sich dazu am Dienstag vorerst nicht äußern und Rücksprache mit der Deutschen Fußball Liga halten, „ob und in welcher Form das Spiel gegen Bremen stattfindet“. Für Mittwoch kündigte der badische Fußball-Erstligist eine Erklärung an.

Der Entschluss der Stadt gilt nach Angaben vom Dienstag vorerst bis zum 31. März. Freiburg folgt damit der Empfehlung von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU). Zuvor war bereits für mehrere Bundesligaspiele entschieden worden, dass sie vor leeren Rängen ausgetragen werden. 

Zum Artikel

Erstellt:
10. März 2020, 16:50 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!