Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Freiburg hat keinen Kontakt zu Chelsea und bleibt gelassen

dpa Freiburg. Der SC Freiburg bleibt trotz des angeblichen Interesses des FC Chelsea an Fußball-Nationalspieler Luca Waldschmidt gelassen. „Dass der Luca zurecht interessant für andere Vereine ist, ist klar“, sagte SC-Sportdirektor Klemens Hartenbach der „Bild“ (Montag). „Es gab aber in dem Fall keine Kontaktaufnahme. Wir wissen von nichts.“

Die Fahne mit dem Logo des SC Freiburg hängt an der Eckstange. Foto: Patrick Seeger/dpa/Archivbild

Die Fahne mit dem Logo des SC Freiburg hängt an der Eckstange. Foto: Patrick Seeger/dpa/Archivbild

Die englische Boulevardzeitung „The Sun“ hatte zuvor berichtet, dass Chelsea-Coach Frank Lampard den 23 Jahre alten Offensivspieler als mögliche Verstärkung sieht. Waldschmidt hatte im vergangenen Herbst sein Debüt in der deutschen Nationalmannschaft gegeben und hat bislang drei Länderspiele bestritten. Zuvor war er im Sommer mit der deutschen U21 Vize-Europameister geworden und mit sieben Treffern in fünf Spielen bester Torschütze des Turniers gewesen.

Zum Artikel

Erstellt:
20. April 2020, 11:28 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!