Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Freiburg-Trainer Streich will als Rentner auf Reisen

dpa/lsw Freiburg. Trainer Christian Streich vom Fußball-Bundesligisten SC Freiburg hat Einblick in seine Renten-Pläne gegeben. „Mit 65 Jahren bin ich nicht mehr Freiburg-Trainer“, antwortete er auf eine entsprechende Leser-Frage in der „Sport Bild“ (Mittwoch). Stattdessen wolle er den Ruhestand später einmal nutzen, um durch die Welt zu reisen und neue Orte zu erkunden, verriet der 54-Jährige: „Zu Fuß oder mit dem Fahrrad, weil Zeit keine so entscheidende Rolle spielt. Ich hoffe, dass ich noch so eine große Mobilität habe, dass ich sagen kann: ,So, ich hocke mich jetzt auf das Fahrrad, es ist egal, wie lange ich brauche, also fahre ich nach Marokko.‘ Als Beispiel, vielleicht auch in den Norden.“

Freiburgs Trainer Christian Streich reagiert. Foto: Ronald Wittek/epa/Pool/dpa/Archivbild

Freiburgs Trainer Christian Streich reagiert. Foto: Ronald Wittek/epa/Pool/dpa/Archivbild

Er sei schon mal zu Fuß von Freiburg nach Konstanz gelaufen, sagte Streich: „Das war der Urlaub, der mir am intensivsten in Erinnerung geblieben ist. Die Details, weil ich so langsam unterwegs war und es landschaftlich so schön war. Durch die Wutachschlucht. Auf der Baar, einer Hochebene bei Donaueschingen. Die Ravennaschlucht hoch. Das waren ganz unterschiedliche Landschaften. Und alles vor der Haustür. Es bedarf nicht so viel - man muss es einfach nur machen.“

Er würde auch gerne einmal Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) treffen, sagte Streich: „Ich glaube, viele in unserem Land würden sie gerne kennenlernen - zum Glück.“

Zum Artikel

Erstellt:
10. Juni 2020, 10:09 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!