Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Freundliches Wetter bis zum Nikolaustag erwartet

dpa/lsw Stuttgart. Viel Sonne, wenige Wolken und kein Regen - bis zum Nikolaustag wird das Wetter im Südwesten freundlich. Den Spaziergang sollte man nicht bis zum Wochenende aufschieben: Zum Samstag werde es deutlich ungemütlicher, sagte Paul Dilger, Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Mittwoch.

Vögel sitzen auf dem Geweih einer Hirschfigur auf dem Gebäude des Württembergischen Kunstvereins. Foto: Bernd Weißbrod/dpa/Archivbild

Vögel sitzen auf dem Geweih einer Hirschfigur auf dem Gebäude des Württembergischen Kunstvereins. Foto: Bernd Weißbrod/dpa/Archivbild

Bis Freitag sind DWD-Prognosen sehr ähnlich: Die Meteorologen erwarten frostig-kalte Nächte mit einigem Nebel. In Flussniederungen, eventuell auch am Bodensee und in Oberschwaben, könnten sich Nebelfelder auch bis in den Vormittag halten, sagte Dilger. Ansonsten zeige sich im ganzen Land die Sonne. Wo sich der Nebel hält, bleiben die Temperaturen voraussichtlich auch tagsüber im Null-Bereich. In allen anderen Gebieten soll das Thermometer auf etwa fünf Grad klettern. Mit bis zu sechs oder sieben Grad wird es laut DWD auf den Bergkuppen im Hochschwarzwald am mildesten.

Bis Freitagabend bleibt es demnach außerdem trocken. Peu à peu ziehen am Freitagnachmittag aber vom Norden her Wolken ins Land, sagte der Meteorologe. In der Nacht zum Samstag dann der Wetterumschwung - in ein wechselhaftes, teils auch nasses Wochenende.

Zum Artikel

Erstellt:
4. Dezember 2019, 08:09 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Demonstration gegen Fluchtursachen und Umweltzerstörung

dpa/lsw Stuttgart. „Zeit zu Handeln“, findet ein Demo-Bündnis, das in Stuttgart auf die Straße gehen will: Gegen Kriege, Umweltzerstörung und Fluchtursachen... mehr...