„Fridays for Future“-Vertreter berät künftig Gemeinderat

dpa/lsw Tübingen.

Der Tübinger Gemeinderat hat eine dauerhafte Zusammenarbeit mit der Klimaschutz-Initiative Fridays for Future beschlossen. Ein Vertreter der Schülerprotestbewegung wird dem neuen Klimaschutzausschuss des Gremiums künftig als beratendes Mitglied angehören, wie die Stadt am Mittwoch mitteilte. Der neue Ausschuss geht auf einen Antrag der CDU-Fraktion zurück. Er soll sich mit dem Ziel der Stadt beschäftigen, bis 2030 klimaneutral zu werden. „Damit setzt Tübingen ein klares politisches Zeichen für mehr Klimaschutz vor Ort“, sagte Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne).

Zum Artikel

Erstellt:
24. Juli 2019, 18:47 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Sorge um heimische Streuobstwiesen

dpa/lsw Konstanz. Der Grünen-Landtagsabgeordnete Martin Hahn hat mehr finanzielle Unterstützung für Streuobstwiesen gefordert. Die staatliche Streuobst-Förderung... mehr...