Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Frisch Reparierter Oldtimer steht bei Offenburg in Flammen

dpa/lsw Offenburg.

Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa/Archivbild

Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa/Archivbild

Ein frisch reparierter Oldtimer ist am Donnerstag auf einer Bundesstraße nahe Offenburg in Flammen aufgegangen. Am Steuer saß der Werkstatt-Meister, der das Liebhaber-Auto für einen Kunden gerade in Schuss gebracht hatte und im Anschluss Probe gefahren war. Nach Angaben der Polizei hatte sich während der Fahrt im Inneren des Wagens plötzlich Rauch gebildet. Der Fahrer hatte keine Zeit mehr rechts ranzufahren, hielt mitten auf der Fahrbahn an und konnte sich noch rechtzeitig an den Straßenrand retten. Bei dem Auto handelte es sich laut Polizei um ein mindestens 50 Jahre altes Käfer-Cabriolet, das noch am Standort Wolfsburg hergestellt worden war. Die Brandursache war den Angaben zufolge ein technischer Defekt. Während der Löscharbeiten kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Zum Artikel

Erstellt:
19. März 2020, 16:33 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Kretschmann: Finanzielle Corona-Folgen in Europa neu denken

dpa/lsw Stuttgart. Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) will die Bewältigung der finanziellen Folgen in Europa in der Coronavirus-Pandemie... mehr...

Baden-Württemberg

Land gibt Millionen für ehrenamtliche Corona-Helfer

dpa/lsw Stuttgart. Baden-Württemberg stellt 15,3 Millionen Euro für ehrenamtliche Helfer im Bevölkerungsschutz zur Verfügung. Mit dem Geld sollen Verdienstausfall,... mehr...