Fritz-Bauer-Abend im Hospitalhof

Von jse

Stuttgart - Dem in Stuttgart geborenen späteren Generalstaatsanwalt von Hessen, Fritz Bauer, ist am Montag, 18. März, ab 19.30 Uhr ein Abend im Hospitalhof in der Büchsenstraße 33 gewidmet. Die Bauer-Biografien Irmtrud Wojak spricht dort über „Das Gedächtnis von Ungehorsam und Widerstand – Fritz Bauer, der Auschwitz-Prozess und die Folgen“. Der leidenschaftliche Jurist kämpfte von Anfang an gegen die Nazis. Nach dem Krieg brachte er die Verbrechen in Auschwitz und das von der NS-Justiz, der NS-Medizin und der Wehrmacht verübte Unrecht vor Gericht und kämpfte für den Aufbau einer humanen Rechtsordnung. Der Abend, der in Kooperation mit dem Eberhard-Ludwigs-Gymnasium Stuttgart – Bauers früherer Schule – und dem Haus der Geschichte Baden-Württemberg stattfindet, ist Ausdruck der Bemühungen in Stuttgart, Bauers Wirken stärker zu würdigen.

Zum Artikel

Erstellt:
12. März 2024, 22:10 Uhr
Aktualisiert:
13. März 2024, 21:45 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!