Führich und Co.: VfB hofft auf mehrere Rückkehrer

dpa/lsw Stuttgart. Der VfB Stuttgart darf im Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 am kommenden Freitag (20.30 Uhr/DAZN) auf die Rückkehr einiger zuletzt verletzter Profis hoffen. Die Offensivkräfte Omar Marmoush (Syndesmoseprobleme), Chris Führich (Sprunggelenkverletzung) und Silas Katompa Mvumpa (Kreuzbandriss) nahmen am Montag allesamt am Mannschaftstraining des schwäbischen Fußball-Bundesligisten teil. Bei der 1:2-Niederlage in Dortmund am Samstag waren sie noch ausgefallen.

Verteidiger Marc Oliver Kempf (Muskelverhärtung im Oberschenkel) bildete am Montag eine Extragruppe mit Mittelfeldtalent Naouirou Ahamada (Achillessehnenprobleme) und Stürmerstar Sasa Kalajdzic (Schulter-OP). Der Österreicher Kalajdzic dürfte aber erst in der im Januar beginnenden Rückrunde sein Pflichtspiel-Comeback geben.

© dpa-infocom, dpa:211122-99-100329/2

Zum Artikel

Erstellt:
22. November 2021, 17:01 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Südwest-CDU nominiert Klimaexperte Jung als Bundesvize

dpa Stuttgart. Die baden-württembergische CDU hat ihren Klimaexperten Andreas Jung als neuen Bundesvize nominiert. Der stellvertretende CDU/CSU-Fraktionsvorsitzende... mehr...