Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Fünf Verletzte bei Brand in Einfamilienhaus

dpa/lsw Mössingen. Brandalarm in der Nacht: Fünf Menschen retten sich vor einem Feuer aus ihrem Haus - alle haben Verletzungen.

Ein Blick auf einen Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Ein Blick auf einen Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Bei einem Feuer in einem Einfamilienhaus sind in Mössingen (Landkreis Tübingen) fünf Menschen verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, war der Brand in der Nacht zum Samstag ausgebrochen. Zwei Bewohner im Alter von 54 Jahren wurden schwer verletzt, drei erlitten leichtere Blessuren. Bei Eintreffen der Feuerwehr hatten die fünf das Gebäude selbstständig verlassen. Alle kamen ins Krankenhaus. 60 Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten den Brand. Das Haus wurde durch das Feuer unbewohnbar. Die Polizei beziffert den Schaden auf rund 400 000 Euro. Warum es brannte, war am Sonntag noch unklar. Laut einem Sprecher sollen Kriminaltechniker den Brandort am Montag untersuchen.

Zum Artikel

Erstellt:
8. Dezember 2019, 12:06 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!