Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Fürth vor Auswärtsspiel bei Stuttgart: Fokus auf Pressing

dpa/lby Fürth. Die SpVgg Greuther Fürth will im Auswärtsspiel der 2. Fußball-Bundesliga beim VfB Stuttgart mit viel Kampf eine Überraschung schaffen. „Natürlich ist der VfB Favorit“, sagte Trainer Stefan Leitl einen Tag vor der Partie am Samstag (13.00 Uhr/Sky). Chancenlos sehen sich die Franken aber nicht. „Wir brauchen gute Beine und müssen gut gegen den Ball arbeiten, dann ist jeder Gegner schlagbar.“

Der Fürther Trainer Stefan Leitl gestikuliert. Foto: Timm Schamberger/Archiv

Der Fürther Trainer Stefan Leitl gestikuliert. Foto: Timm Schamberger/Archiv

Stuttgart ist Tabellenführer. Fürth geht als Vierter in den 7. Spieltag. Zuletzt feierte das „Kleeblatt“ einen 2:1-Comeback-Sieg gegen Wiesbaden. Mit einem Sieg in Stuttgart mit zwei Toren Differenz und Punktverlusten von Hamburg und Bielefeld könnte das Team von Leitl sogar die Spitze im deutschen Fußball-Unterhaus übernehmen.

„Wir nehmen eine gute Entwicklung, haben eine hohe Intensität im Training und einen gesunden Konkurrenzkampf“, sagte Leitl, der neben den länger verletzten Sebastian Ernst und Marco Meyerhöfer nur auf Maximilian Bauer verzichten muss. Der Ersatzspieler in der Abwehr konnte wegen Sprunggelenksproblemen nicht trainieren und fällt aus.

Zum Artikel

Erstellt:
20. September 2019, 14:22 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!