Fußgänger auf Zebrastreifen von Auto erfasst: Lebensgefahr

dpa/lsw Rheinfelden.

Ein Rettungswagen fährt mit Sondersignal durch einen Kreisverkehr. Foto: Patrick Seeger/dpa/Archivbild

Ein Rettungswagen fährt mit Sondersignal durch einen Kreisverkehr. Foto: Patrick Seeger/dpa/Archivbild

Beim Überqueren eines Zebrastreifens ist ein 56 Jahre alter Fußgänger in Rheinfelden (Landkreis Lörrach) von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden. Warum der 21-jährige Pkw-Fahrer am Montagabend nicht rechtzeitig abbremste, sei noch nicht geklärt, sagte ein Polizeisprecher. Der verletzte Fußgänger wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Zum Artikel

Erstellt:
22. Oktober 2019, 06:32 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Stadt: Rechtsgutachten bestätigt Vorgehen am Karsamstag

dpa/lsw Stuttgart. Ein von der Landeshauptstadt Stuttgart in Auftrag gegebenes Rechtsgutachten bestätigt die Entscheidung der Stadt, die „Querdenken“-Versammlungen... mehr...